Therapie

Akupunktur

Akupunktur ist eine der ältesten Therapieformen der traditionellen chinesischen Medizin. Sie umfasst rund zwanzig verschiedene Techniken. An charakteristischen Punkten auf der Körperoberfläche werden entlang der Meridiane(=Energieleitbahnen) Akupunkturnadeln unterschiedlich tief eingestochen. Dadurch werden energetische Störungen innerhalb des Organismus ausgeglichen beziehungsweise angeregt werden. Dia Nadeln sind extrem dünn und beim Einstich kaum zu spüren, erst wenn den Akupunkuturpunkt genau getroffen wird entsteht ein leichter dumpfer positiv empfundener Schmerz(=DeQi).  


Zur Vorbeugung sowie zur Behandlung von Krankheiten ist Akupunktur ein wissenschaftlich belegtes Heilmittel. Blockaden im Körper können gelöst, und das innere Gleichgewicht wieder aufgebaut werden. Lange, bevor eine Erkrankung auftritt, können wir auch durch Akupunktur entgegenwirken. Zum Einsatz kommt die Heilmethode zum Beispiel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, zur Schmerztherapie, bei Herz-Kreislauf-, Atemwegs- oder Magen-Darm-Trakt-Erkrankungen, Schlafstörungen, Ängsten, Regelschmerzen, Allergien... und vielem mehr.