Therapie

TaiChi und QiGong

In der Chinesischen Medizin ist oberstes Ziel die Gesunderhaltung. Mit verschiedenen Meditations- und Bewegunsübungen soll verhindert werden, daß der Mensch überhaupt krank wird. Dabei spielen das mehr aus der Kampfkunst stammende TaiChi wie das mehr meditativ betonte QiGong eine große Rolle. Es werden komplexe Bewegungsabläufe einstudiert, die die Merdiane durchgängig machen, Energieen wieder freisetzen und den Körper ins innere Gleichgewicht bringen. Es können aber auch gezielt, entsprechend dem Beschwerdebild, einzelne Übungen erlernt werden und vom Patienten dann zu Hause unterstützend weiter durchgeführt werden.